1. + 2. Klasse Bilderbuch Wissen Wissen

Zähne putzen kann auch lustig sein

7 gute Bücher zum Thema Zähneputzen

Ein Thema, das viele Eltern und Pädagogen kennen: Zähne putzen! Für manche Kinder kein Problem, für andere jedesmal ein Kampf. Ich hab mir mehrere Bilderbücher zu diesem Thema angesehen. Hier eine Auswahl von sieben Büchern. Überraschend sind die unterschiedlichen Möglichkeiten, mit denen die AutorInnen und IllustratorInnen an das Thema herangegangen sind.

Mähne putzt Zähne – von Katja Richert und Martina Badstuber –  ein kleines Pappbilderbuch mit einfachen lustigen Reimen und einem Spiegel am Ende um selbst seine Zähne sehen zu können – Ohne viel zu erklären, warum Zähneputzen wichtig ist, soll dieses Buch einfach Spaß machen. Und ich denke das ist auch gelungen – Für Kinder ab 24 Monaten – Pappe – Coppenrath Verlag

Leo Lausemaus will sich nicht die Zähne putzen – von Marco Campanella – Die Lausemausbücher sind allgemein ein Renner in den Buchhandlungen – Ich persönlich bin kein Freund von den meist verneinenden Titeln (will nicht, kann nicht…), aber:  Leo Lausemaus hat einfach keine Zeit zum Zähne putzen, er denkt einfach nicht daran. Es gibt für ihn so viel zu tun, wie zum Beispiel mit seinem Freund zu spielen. Mit Papa zum Zahnarzt gehen ist auch spannend, aber erst als sein Freund starke Zahnschmerzen bekommt, denkt Leo über den Sinn des Zähneputzens nach. Großformatige bunte Bilder, für Kinder nachvollziehbare Gedanken und Handlungsweisen. Ich würde es ab 3 Jahren empfehlen. Lingen Verlag

Der große Zahnputztag im Zoo – von Sophie Schoenwald und Günther Jakobs – Die Geschichte ist zwar nicht neu, funktioniert dafür immer noch. Wenn man sich nicht die Zähne putzt, fängt man irgendwann mal an zu riechen. Wenn die Tiere um Zoo beschließen sich nicht mehr die Zähne zu putzen, dann wirds eklig. Der Zoodirekter ruft den großen Zahnputztag aus und mit Hilfe von einem Igel geht er ans Werk. Moderne, freche Bilder und witzige Ideen bereichern diese Geschichte, bei der das Gesundheits fördernde Ziel  in den Hintergrund rückt. Und das finde ich in diesem Fall positiv. Ein Zahnputztagposter liegt dem Buch bei.  Auch gut geeignet zum Vorlesen für mehrere Kinder ab 4 Jahren – Boje Verlag

Kariesalarm! von Charlotte Habersack und Thorsten Saleina – Emil geht schon in die Schule, hat einen Wackelzahn und erfährt, dass er Bakterien im Mund hat. Das geht aber gar nicht. So wie er in der Schule einen Tintenkiller benützt, so verwandelt sich die Zahnbürste in einen Karieskiller. Und genau das ist der Grund, warum ich dieses kleine Buch gut finde. Es gibt kaum Zahnputzbücher für Kinder, die schon in die Schule gehen. Der Carlsen Verlag hat somit in der Maxi-Pixi Reihe eines im Angebot. Natürlich kann es auch schon für Kinder im Kindergartenalter verwendet werden.

Sofie geht zum Zahnarzt – von Susa Hämmerle und Kyrima Trapp – In diesem kleinen Bilderbuch beschließt Sofie die Zahnärztin zu beißen, wenn sie nicht mehr bei ihr bleiben will. Doch es kommt ganz anders. Papa geht mit seiner Tochter zur Zahnärztin, da auch die Mama große Angst davor hat. Und dies ist das Hauptthema des Buches. Nette Geschichte, gut erklärt und nichts beschönigend, denn es wird auch gebohrt, was kurz mal weh tut.  Ein sehr realistisches und detailgetreu gezeichnetes Bilderbuch, das in jeden Kindergarten oder auch Grundschule gehört- Annette Betz Verlag.

Neues aus der Milchzahnstraße – von Anna Russelmann – eine Geschichte die fast ganz ohne Menschen auskommt und sich im Mund abspielt. Hacky und Dicky haben sich in der Mundhöhle häuslich gemacht. Sie höhlen Zähne aus, sammeln darin viele Vorräte, was natürlich nichts anderes als Speisereste sind. Wären da nicht die vielen Zapos (Zahnpolizei) die immer mal wieder hier aufräumen und putzen. Ein Klassiker zu diesem Thema, der sich bereits in der 14. Auflage befindet. Ich denke dies spricht für sich selbst und ich muss die originelle Geschichte keiner Analyse unterziehen. Der Verlag empfiehlt dieses Buch ab 3 Jahren, was ich ob des ausführlichen Textes zu tief angesetzt finde.  46 Seiten – Nord-Süd Verlag

Die Zahnputzfee – von Bärbel Spathelf und Susanne Szesny – auch ein Bilderbuchklassiker (11.Auflage) – Philip beschließt aus Trotz, sich nicht mehr die Zähne zu putzen. Seine jüngere Schwester Katharina tut es ihm gleich. Da erscheint die kleine Zahnputzfee, die den beiden erklärt warum das Zähneputzen so wichtig ist. Sogar ein Kindergartenbesuch bei der Zahnärztin macht das Thema spannender. Schöne bunte Bilder – manchmal etwas zu ausführlicher und wiederholender Text – dieses Buch hat sicherlich schon vielen Kindern die Zahnputzfrage helfend erklärt. Eine beigefügte Kinderzahnbürste soll gleich zum Ausprobieren animieren.  Albarello Verlag

You Might Also Like