Allgemein Auszeichnungen Jugendbuch Kinderbuch

GLAUSER PREIS 2021

Die Juryarbeit zum Kinder und Jugendglauserpreis freut mich alle Jahre wieder. Es ist der einzige deutsche Kinder und Jugendkrimipreis. Folgende Bücher wurden heuer von der Jury nominiert.

Kinderbuch

  • Mister Marple und die Schnüfflerband – Die Erdmännchen sind los von Seven Gerhardt im CBJ Verlag
  • Geister sind unser Geschäft von Jana Scheerer im Wow Books Verlag
  • Rory Shy – der schüchterne Detektiv von Oliver Schlick im Ueberreuter Verlag

Mister Marple ist ein Hamster der die Menschenkinder Elsa und Thea (die Schnüfflerbande) tatkräftig bei ihren Ermittlungen unterstützt. Das Tier versteht zwar die Menschen , doch kann es nicht sprechen. Dadurch ergeben sich spannende und witzige Situationen. Liebenswerte Figuren verleihen der schlüssigen Krimihandlung besonderen Charme. Nicht nur für junge Krimi-EinsteigerInnen ab 8 Jahren. Soeben ist bereits der 4. Band erschienen.

Auch von der Detektei Donnerschlag gibt es nun schon 3 Bände. Geister sind unser Geschäft heißt es bei Wiebke und Trix, die einer unheimlichen Gestalt auf der Spur sind. Für mich hat dieses Buch alles, was ein guter Detektivroman braucht. Diese Serie macht wirklich großen Spaß und ist für LeserInnen ab 9 Jahren gut geeignet.

Rory Shy ist berühmt, aber tatsächlich ein so schüchterner Detektiv, der sich nicht einmal nach Alibis fragen getraut. Mathilde, 12 Jahre alt und ein Fan von ihm, drängt sich ihm für den nächsten Fall als Assistentin auf. Auf über 300 Seiten können die LeserInnen mitfiebern und mit rätseln, was es mit der wertvolle verschwundenen Perle auf sich hat. Ab 10 Jahre. Alle drei AutorInnen haben sich die Nominierung redlich verdient.

Jugendbuch

  • Cryptos – von Ursula Poznanski im Loewe Verlag
  • Delete me – von Hansjörg Nessensohn im Ueberreuter Verlag
  • Wir sind die Wahrheit – von Andreas Götz im Dressler Verlag

In Cryptos, Poznanskis neuestem Jugendthriller, leben die Menschen in Kapseln und verbringen die meiste Zeit in virtuellen Welten. Jana erschafft einige dieser Welten. In einer friedlichen Welt wird eine Frau ermordet, die auch im realen Leben stirbt. Das kann und darf nicht sein. Jana ermittelt und ist gleichzeitig auf der Flucht. Bildgewaltig, actionreich und packend. Die Autorin versteht es immer wieder die LeserInnen (ab 14 J.) zu fesseln.

Delete me: Mobiltelefone verraten alles von ihren Besitzern und werden zu Heimstätten von virtuellen Klonen. Am Beginn des fesselnden Buches zerstört ein Bombenattentat neben einigen Menschenleben auch die heile Welt von einer ganzen Schulklasse. Wochen später meldet sich plötzlich der verstorbenen Lehrer bei Finn mittels Mindhacks auf dem Handy. Eine ungeahnte Gefahr geht von diesen Mindhacks undvon eigenen Klonen am Handy aus. Ein Buch, das durch die mögliche Realität schockiert und die LeserInnen (ab 14J.) bis zur letzten Seite nicht loslässt.

Wir sind die Wahrheit, das denken auch jene, die Leahs Zwillingsbruder zusammengeschlagen haben. Er liegt im Koma. Verstörende Kurzvideos werden der Schwester zugespielt, in denen sich ihr Bruder als rechtsradikal outet, obwohl er immer für die Rechte von Flüchtlingen eingetreten war. Leah macht sich auf die Suche nach der Wahrheit, doch diese ist nicht so einfach zu erfassen. Die LeserInnen stellen mit Leah vieles in Frage und erleben, dass sich die Grenzen von rechts und links oder gut und böse nicht geradlinig ziehen lassen. Ein wichtiger und anspruchsvoller Jugendroman ab 14 Jahren.

Jedes dieser nominierten Bücher ragt auf seine Art aus einer Vielzahl anderer Kinder und Jugendbücher heraus. Und alle, die schon welche gelesen haben, gaben mir recht. Viel Spaß beim Lesen.

Wer mehr wissen möchte: Glauserpreis

wer regional kaufen möchte: Atterbuch

You Might Also Like